Schuljahr 2017 / 2018

Der Donaukurier berichtet über unsere Schule

Texte und Bilder: Martin Wallner

15.12.2017 Weihanchtsfeier

Die Weihnachtsfeier der Grund- und Mittelschule Großmehring fand in der übervollen Wolfgangskirche statt. Pfarrer Wilhelm Karsten und Rektor Gerd Zettel freuten sich in ihrer Begrüßung über die große Zuhörerzahl. Mit dem Lied „Gott will viel mehr Liebe“ eröffnete der Schulchor die Darbietungen der Schüler. „Singen wir im Schein der Kerzen“ und „Oa Liachtl zind ma o“ sangen die Klassen 1 a und 1 b. „Weihnachtstrubel“ hieß das Gedicht, das die  1 c vortrug. Wie verschiedene Instrumente an der Krippe spielen, stellte die 2 a vor.  Von einem „Sternenbaum“ erzählten die Kinder der 2 b.  Dass die 4 Kerzen für Liebe, Frieden, Freude und Hoffnung stehen, wusste die 2 c zu berichten. Der Schulchor sang das Nikolauslied „Schlittenfahrt und weißer Bart“. Einen Tanz führte die 3 a vor, „Das kleine Licht“ sang und musizierte die 3 b.  „Fröhliche Weihnacht“ brachte die 4 b zum Erklingen, am Keyboard vom Rektor persönlich begleitet. Von Orff-Instrumenten, Flöten, Akkordeon und sogar einem Kontrabass unterstützt sangen die Klassen 4 a und 4 c „Schau den Menschen nur in ihre Augen“ . Konrektor Edgar Mayer, der auch durch das Programm führte, war hier am Keyboard.

Den Kanon „Music in the Air“ trug abschließend der Lehrerchor vor, ehe das gemeinsam gesungene „Oh du fröhliche“, - mächtig begleitet vom Konrektor an der Orgel -  die Feier beendete. Langanhaltender Beifall belohnte die Schülerinnen und Schüler für das 60-minütige abwechslungsreiche, unterhaltsame Programm.

Anschließend verköstigte der Elternbeirat Kinder und Zuhörer auf dem Kirchenvorplatz mit Speisen und Getränken.

  

7.12.2017 Nikolaus

Voller Spannung warteten die Erstklasskinder der Grund- und Mittelschule Großmehring am Mittwoch auf den Nikolaus. Er enttäuschte sie nicht. Mit lautem Klopfen betrat er die drei Klassenzimmer! Er erinnerte an den heiligen Nikolaus, wusste aber auch viel Positives über die Schüler zu berichten. Mit Gedichten und Liedern bedankten sie sich bei ihm für die mit Nüssen, Mandarinen und kleinen Schokonikoläusen gefüllten Säckchen.

  

24.11.2017 Sicherheitstraining am Bus

„SiamBus“ – „Sicher am Bus“ , so heißt das Sicherheitstraining, das der Verkehrsverbund der Region Ingolstadt (VRI), an der Grund- und Mittelschule Großmehring durchführte. Die drei ersten und die drei vierten Klassen wurden dabei von Nazim Mete anschaulich auf die Gefahren am und im Bus hingewiesen.

So wurde u.a. der tote Winkel neben dem Bus mit einem Tuch ausgelegt, ein Wasserkanister wurde von den Busrädern überrollt – ein Bus hat das Gewicht von drei bis vier Elefanten - und die Puppe „Susi“ flog bei einer Vollbremsung durch den halben Bus. Auch auf das richtige Verhalten im Bus wurden die Kinder hingewiesen.

Die 10 Regeln für den sicheren Schulweg mit dem Bus bekamen die Klassen abschließend auf einer Urkunde überreicht.

24.11.2017 Spendenaktion für Rumänien

 Mit großem Eifer beteiligten sich die Schüler der Grund- und Mittelschule Großmehring wieder an der weihnachtlichen Spendenaktion zugunsten der Rumänienhilfe „Carei“.  Im Beisein von Rektor Gerhard Zettel, Konrektor Edgar Mayer  und Hausmeister Josef Müller übergaben sie 111 schön verpackte Weihnachtspäckchen  an Anton Welser, dem Koordinator dieser Aktion. Das sind mehr als letztes Jahr. Demnächst  wird  Welser nach Carei aufbrechen, das 1100 km von Großmehring entfernt an der rumänisch/ungarischen Grenze liegt, und dort die gespendeten Spielsachen, Hygieneartikel, Schulsachen und Süßigkeiten an Schulkinder, Kindergärten, Behindertenheime und bedürftige Familien verteilen.

„Wir können und wollen die Welt nicht verändern, wohl aber einzelne menschliche Schicksale zum Besseren wenden!“, ist das Motto  der Rumänienhilfe Carei.

20.November 2017 lesestart-Set

75 Großmehringer Erstklasskinder erhielten vom Konrektor Edgar Mayer ein Lesestart-Set überreicht.

„Lesestart“  ist ein bundesweites Leseförderprogramm, das Familien mit Erstklasskindern unterstützen soll. Es wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) finanziert und von der Stiftung Lesen durchgeführt. Kern der Initiative bilden die kostenfreien Lesestart-Materialien mit einem altersgerechten Buch sowie einem mehrsprachigen Ratgeber mit Tipps und Informationen zum Vorlesen und Erzählen im Familienalltag.

„Ein Faultier geht zur Schule“ heißt das Buch, das heuer in der Lesestarttasche war. Konrektor Edgar Mayer las bei der Übergabe das erste Kapitel daraus vor.

26.Oktober 2017 - spende

500 Euro konnte die Großmehringer Lehrerin Martha Schuster (Mitte) direkt in Kuba an Mitglieder der Kuba-Hilfe überreichen. Die Kuba-Hilfe ist eine deutsche Stiftung, die arme Kinder und schwangere Frauen in den Slums von Havanna unterstützt. Das Geld wird nach dem verheerenden Irma für den Kauf von Lebensmitteln verwendet.

Die 500 Euro setzen sich zusammen aus  dem Erlös vom Weihnachtskartenverkauf im letzten Schuljahr, Einnahmen aus den Spardosen, die die Lehrerin in den Klassen der Grund- und Mittelschule Großmehring verteilt hatte, und einer Spende in Höhe von 50 Euro vom Elternbeirat.

 

 

16.Oktober 2017  - Sicherheit durch Gelbe Mützen

 

Bürgermeister Ludwig Diepold (hi.li.)) und Rektor Gerd Zettel (hi.2.v.li.) verteilten zusammen mit den Klassenleitern an alle 75 Erstklasskinder der Grund- und Mittelschule Großmehring leuchtend gelbe Wollmützen. Diese Aktion wird von der Sparkasse und der Verkehrswacht gesponsert und soll helfen, die Gefahren für die Kinder im Straßenverkehr besonders in der dunklen Jahreszeit zu verringern.

 

16.Oktober 2017 - Neue Technik hält Einzug an der Schule

Die Grund- und Mittelschule Großmehring wurde kürzlich mit drei Dokumentenkameras, Laptops und großen Flachbildschirmen ausgestattet. Rektor Gerd Zettel (li.) bedankte sich bei Bürgermeister Ludwig Diepold dafür. Die neue Technologie schafft nun die Möglichkeit für eine noch flexiblere, anschauliche und moderne Unterrichtsgestaltung. Die Bildschirme sind hinter den Kreidetafeln, „die weiter ihren berechtigten Platz im Klassenzimmer haben“ (Rektor Zettel), an der Wand befestigt. Durch ihren geringen Energieverbrauch sowie den überaus leisen Geräuschpegel sind die neuen Geräte zudem auch umweltschonend.

„Jetzt brauchen wir noch für zwei Klassenzimmer und einen Gruppenraum diese Technik, dann sind wir wieder optimal ausgestattet“, gab Zettel gleich noch eine Bitte an Bürgermeister Ludwig Diepold mit auf den Weg.

 

5.Oktober 2017 - Neuer elternbeirat

 

Markus Dietrich (5.v.li.) wurde zum neuen Vorsitzenden des Elternbeirats an der Grund- und Mittelschule Großmehring gewählt. Rektor Gerhard Zettel (li) sprach seine Glückwünsche aus. Die weiteren Mitglieder des Beirats sind Jürgen Sterzik (2.Vorsitzende), Constance Stößel (Schriftführerin), Olga Spieß (Kassiererin), Kati Poma (Obstliste), Martina Höll, Evelyn Fellner, Alexander Groß, Alina Schuster, Alexandra Feller, Marion Rusch und Ina Walter. Der Elternbeirat wurde wieder von allen Eltern gewählt, im Anschluss an die Klassenelternsprecherwahl und den Elternabend.

14. September 2017  - 1.Schultag

Etwas aufgeregt, aber doch auch voller Vorfreude verfolgten die 74 Schulanfänger (15 mehr als letztes Jahr) an der Grund- und Mittelschule Großmehring die kleine Begrüßungsfeier in der Aula. Rektor Gerhard Zettel versprach den Schulanfängern, dass er immer ein offenes Ohr und Zeit für sie haben werde. Mit großen Schultüten schwer bepackt lauschten die ABC-Schützen zusammen mit vielen Eltern, Großeltern und Geschwistern der humorvollen Rede des Rektors sowie der gesanglichen Darbietung der Klasse 2 c und einem Gedicht der Klasse 2 a, ehe sie in die drei ersten Klassen aufgeteilt wurden. Dort verbrachten sie dann mit vielfältigen Aktivitäten ihren ersten Schultag, während die Eltern vom Elternbeirat in der Aula verköstigt wurden und Zeit fanden, miteinander ins Gespräch zu kommen.

Insgesamt besuchen heuer 244 Schüler (32 mehr als letztes Jahr) die Großmehringer Schule. Die ersten, zweiten und vierten Klassen werden dreizügig geführt, die dritte Klasse zweizügig. 75 Kinder besuchen den Grundschulhort, 37 Kinder sind in der Mittagsbetreuung angemeldet.

13. September 2017 - Neue lehrer

Rektor Gerhard Zettel (li.) und Konrektor Edgar Mayer (3.v.li.) konnten einige neue Lehrkräfte an der Grund- und Mittelschule Großmehring begrüßen. Als mobile Reserve ist Tamara Gößinger eingesetzt, Martina Danner übernimmt die Klasse 4 b, Pfarrer Wilhelm Karsten wird in den dritten Klassen den Religionsunterricht abhalten, Eva Riegler führt die Klasse 2 b, Isabella Dirscherl die Klasse 3 a, Sybille Kraus die Klasse 1 c und Madeline Bretschneider ist die neue Lehramtsanwärterin (von links).

 

28. Juli 2017 Verabschiedung

Vier Lehrerinnen und der Pfarrer wurden bei einer kleinen Feier in der Aula der Grund- und Mittelschule Großmehring am vorletzten Schultag verabschiedet. Am längsten unterrichtete dabei Pfarrer Norbert Pabst an der Schule. 14 Jahre hielt der Großmehringer Ortspfarrer hier Religionsunterricht ab. Jetzt übernimmt er die Pfarreiengemeinschaft Pettendorf-Pielenhofen-Wolfsegg. Rektor Gerd Zettel dankte ihm mit einem kleinen Geschenk für seinen Einsatz. Bei der Verabschiedung der Lehrerinnen bediente sich der Rektor bei humorvollen „Zeugnissen“, die Schüler über sie erstellt hatten. Da war von tänzerischen Einlagen im Unterricht, Namensverwechslungen und Zaubereien die Rede. 10 Jahre unterrichtete Andrea Ganser in Großmehring. Sie übernimmt jetzt die Konrektorenstelle in Langenbruck. Katharina Frey geht nach drei Jahren in Großmehring in den Mutterschutz. Martha Schuster war ein Jahr an der Schule. Sie wird mobile Reserve. Die Lehramtsanwärterin Karolin Beer wartet noch auf ihren neuen Einsatzort. Gerd Zettel überreichte ihnen als Dank jeweils einen bunten Blumenstrauß.

Der Schulchor und eine Flötengruppe untermalten die Abschiedsfeier musikalisch.

 

  Foto : v. re Rektor Gerd Zettel, Karolin Beer, Andrea Ganser, Martha Schuster, Katharina Frey, Pfarrer Norbert Pabst.


 

Merken

Merken

Merken

Merken

Zum Seitenanfang