Befreiung vom Unterricht - Nur im Ausnahmefall!

Beurlaubung vom Unterricht und sonstige Befreiungen

Das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus hat hinsichtlich der Beurlaubung und Genehmigung von Unterrichtsbefreiungen genaue Richtlinien erlassen. Danach kann eine Beurlaubung grundsätzlich nur bei Vorliegen eines wichtigen Grundes erfolgen.

Ausdrücklich darf in den folgenden Fällen grundsätzlich keine Beurlaubung gewährt werden:

  • bei privaten Studien- und Besichtigungsfahrten
  • bei Begegnung von Jugend-, Folklore-, Theater- und Volkstanzgruppen bei Sportveranstaltungen (Ausnahmen gewährt das Kultusministerium dem jeweiligen Verband)

Bitte beachten Sie insbesondere, dass Beurlaubungen unmittelbar vor oder nach den Ferien grundsätzlich nicht möglich sind! Auch das Argument mancher Eltern, die Urlaubsreise sei „schon lange gebucht", darf als Begründung für eine Beurlaubung nicht anerkannt werden!

Nur in wichtigen Ausnahmefällen kann die Schulleitung Unterrichtsbefreiungen nach vorherigem schriftlichem Antrag genehmigen. In solchen besonderen Fällen (z. B. bei plötz­lichem Unfall in der Familie, bei einem Trauerfall etc.) erteilt der Schulleiter die erforderliche Erlaubnis.

Antrag auf Befreiung vom Unterricht PDF

Zum Seitenanfang