SCHULJAHR 2018 / 2019

DER DONAUKURIER BERICHTET ÜBER UNSERE SCHULE

Texte und Bilder: Martin Wallner

12.12.2018 Gewaltpräventionstraining

Ein Gewaltpräventionstraining fand kürzlich für die Klassen zwei bis fünf der Grund- und Mittelschule Großmehring statt. Markus Dietrich, Elternbeiratsvorsitzender und seit 15 Jahren im Kampfsport aktiv, vermittelte den Kindern in Theorie und Praxis Grundfertigkeiten und Handlungsmuster zur Deeskalation und Gewaltvermeidung, aber auch Verteidigungsformen in Notsituationen. Respekt vor dem anderen stand dabei ebenso im Vordergrund wie ein lautes „NEIN“ oder „HILFE“ bei Gefahr. Jeweils zwei Stunden pro Klasse dauerte das Training. Die stellvertretende Schulleiterin Isabella Dirscherl bedankte sich bei Dietrich mit einem kleinen Geschenk. Markus Dietrich ist auch Karateabteilungsleiter beim TSV Großmehring.

06.12.2018 Nikolaus

Voller Spannung warteten die Erstklasskinder der Grund- und Mittelschule Großmehring am 6.Dezember auf den Nikolaus. Mit lautem Klopfen betrat er die drei Klassenzimmer! Er erinnerte an den heiligen Nikolaus, wusste aber auch viel Positives über die Schüler zu berichten. Mit Gedichten und Liedern bedankten sie sich bei ihm. Abschließend erhielten die Kinder vom Nikolaus kleine Säckchen, mit Nüssen, Mandarinen und kleinen Schokonikoläusen gefüllt.

28.11.2018 Spendenaktion

Mit großem Eifer beteiligten sich die Schüler der Grund- und Mittelschule Großmehring wieder an der weihnachtlichen Spendenaktion zugunsten der Rumänienhilfe „Carei“. Im Beisein von Rektor Gerhard Zettel und Hausmeister Josef Müller übergaben sie 136 schön verzierte Weihnachtspäckchen an Anton Welser, dem Koordinator dieser Aktion. Das sind 25 mehr als letztes Jahr. Demnächst wird Welser wieder nach Carei aufbrechen, das 1100 km von Großmehring entfernt an der rumänisch/ungarischen Grenze liegt, und dort die gespendeten Spielsachen, Hygieneartikel, Schulsachen, Multivitamintabletten, Handschuhe, Mützen und Süßigkeiten an Schulkinder, Kindergärten, Behindertenheime und bedürftige Familien verteilen. „Wir können und wollen die Welt nicht verändern, wohl aber einzelne menschliche Schicksale zum Besseren wenden!“, ist das Motto  der Rumänienhilfe Carei.

27.11.2018 Igelexpertin

Die Igelexpertin Mandy Steinmann besuchte die drei zweiten Klassen der Grund- und Mittelschule Großmehring. Mitgebracht hatte sie Felix, einen zwei Monate alten Igel, den ein Schüler hilflos gefunden hatte, als er etwa zwei Wochen alt war. Er brachte ihn zu Mandy Steinmann, die sich seit vielen Jahren um hilflose Igel kümmert. „Derzeit sind acht Igel bei mir. Die jungen sind im Wohnzimmer, da sie mindestens 20 Grad Wärme brauchen,“ berichtet sie. Die älteren kann sie dann schon im Keller aufbewahren. Mandy Steinmann versorgt sie mit Fressen und Trinken, aber auch mit Streicheleinheiten.

Die Zweitklässler lauschten gespannt den Ausführungen der Expertin, stellten aber auch selbst viele Fragen. „Jetzt weiß ich, dass Igel sehr, sehr nützliche Tiere sind,“ sagt Kilian nach der ungewöhnlichen Schulstunde. Sie endete mit einer vorsichtigen Streicheleinheit von allen Schülern für den nun nicht mehr ganz so ängstlichen Felix.

Wer Fragen zu Igeln hat, kann sich jederzeit an Mandy Steinmann in Großmehring, Theresienstraße 5, wenden.

17.10.2018 zahnärztin

Alle 12 Klassen der Grund- und Mittelschule Großmehring erhielten kürzlich Besuch von der Zahnärztin Dr. Christina Buchbinder aus Eichstätt. Sie klärte die Schüler über eine zahnfreundliche Ernährung auf, gab ihnen hilfreiche theoretische und praktische Tipps für eine gute Zahnpflege und beantwortete die zahlreichen Fragen der Kinder. Dabei erfuhren sie, dass die Ärztin noch nie ein Loch in den Zähnen hatte: „Meine Mutter legte immer viel Wert auf das Zähneputzen!“ Abschließend bekamen die Schüler noch eine Zahnbürste und eine Zahncreme als Geschenk mit nach Hause.

12.10.2018 Grundschulaktionstag-Handball

Ein Handball-Grundschulaktionstag stand für eine zweite und eine vierte Klasse der Grund- und Mittelschule Großmehring kürzlich auf dem Stundenplan. Der Handballabteilungsleiter des MTV Ingolstadt Norbert Hartmann war zusammen mit seinen beiden Spielern Andrei Macovci und Matei Serban – zwei ehemalige rumänische Erstligaspieler – sowie Maxi Hauser nach Großmehring gekommen, um den 51 begeisterten Schülern mit einem Schnuppertraining Freude am Handball und am Sporttreiben insgesamt zu vermitteln. Abwechslungsreiche Ballübungen, Dribblings, Tor- und Sprungwürfe sowie kleine Spiele standen auf dem Programm. Mit Urkunden und Freikarten für die Heimspiele des MTV wurden die Kinder für ihren Einsatz belohnt.

Der Aktionstag wurde vom Deutschen Handballbund initiiert und durch den Bayerischen Handballbund und seine Mitgliedsvereine in die Tat umgesetzt.

10.10.2018 Lesestart

Die 72 Großmehringer Erstklasskinder erhielten kürzlich ein Lesestart-Set überreicht. „Lesestart“ ist ein bundesweites Leseförderprogramm, das Familien mit Erstklasskindern unterstützen soll. Es wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) finanziert und von der Stiftung Lesen durchgeführt. Kern der Initiative bilden die kostenfreien Lesestart-Materialien mit einem altersgerechten Buch sowie einem mehrsprachigen Ratgeber mit Tipps und Informationen zum Vorlesen und Erzählen im Familienalltag.

10.09.2018 Neue Lehrerinnen und Lehrer an der Grund- und Mittelschule

P1070804.JPG - 2,96 MB

Rektor Gerhard Zettel  konnte einige neue Lehrkräfte an der Grund- und Mittelschule Großmehring begrüßen. Darja Langguth übernimmt die Klasse 1 a. Kathrin Selig ist die Lehrerin der 5.Klasse, die erstmals nach mehreren Jahren wieder in Großmehring zustande kam. Michaela Wagner hält insgesamt 12 Stunden in verschiedenen Klassen. Als Lehramtsanwärter kommt Benjamin Brand an die Großmehringer Schule.

Insgesamt besuchen heuer 282 Kinder die Großmehringer Grund- und Mittelschule. Davon sind 72 Schulanfänger, 23 Schüler sind in der 5.Klasse. Die Klassen 1, 2 und 3 werden dreizügig geführt, die 4.Klasse zweizügig. Da Konrektor Edgar Mayer Großmehring verlassen hat – er wurde Schulleiter der Stammhamer Grundschule -,  übernimmt Isabella Dirscherl für ein Schuljahr kommissarisch die Aufgaben der stellvertretenden Schulleitung.

 Foto: v.li.Rektor Gerhard Zettel, Darja Langguth, Kathrin Selig, Michaela Wagner, Benjamin Brand

11.09.2018 Der 1. Schultag

Etwas aufgeregt, aber doch auch voller Vorfreude verfolgten die 72 Schulanfänger an der Grund- und Mittelschule Großmehring die kleine Begrüßungsfeier in der Aula. Rektor Gerhard Zettel versprach den Schulanfängern, dass er immer ein offenes Ohr und Zeit für sie haben werde. Mit großen Schultüten schwer bepackt lauschten die ABC-Schützen zusammen mit vielen Eltern, Großeltern und Geschwistern den Reden des 2.Bürgermeisters Helmut Sielaff und des Elternbeiratsvorsitzenden Markus Dietrich sowie der gesanglichen Darbietung der Klasse 2 b, ehe sie in die drei ersten Klassen aufgeteilt wurden. Dort verbrachten sie dann mit vielfältigen Aktivitäten ihren ersten Schultag, während die Eltern vom Elternbeirat in der Aula verköstigt wurden und Zeit fanden, miteinander ins Gespräch zu kommen.

21.09.2018 Sicherheit im Straßenverkehr

Bürgermeister Ludwig Diepold (hi.re) und die stellvertretende Konrektorin Isabella Dirscherl (hi.2.v.re.) verteilten zusammen mit den Klassenleitern – hier Edith Mayer  von der Klasse 1 b (hi.li.) -  an alle 72 Erstklasskinder der Grund- und Mittelschule Großmehring leuchtend gelbe Wollmützen. Diese Aktion wird von der Sparkasse und der Verkehrswacht gesponsert und soll helfen, die Gefahren für die Kinder im Straßenverkehr besonders in der dunklen Jahreszeit zu verringern.

21.09.2018 Neue Treppe

 

Auf Anregung von Georg Sterler wurde von der Mozartstraße aus eine neue Treppe zum Großmehringer Schulgelände gebaut. „Es war für die Schüler immer gefährlich, entlang der Zweifachturnhalle zum Pausenhof zu gelangen, da hier ein Parkplatz und eine Zufahrt, aber kein Gehweg angelegt ist,“ erläutert der Anwohner seine Gründe. Der Gemeinderat stimmte dem Anliegen zu und die Baufirma machte Überstunden, so dass Bürgermeister Ludwig Diepold (re.) und Rektor Gerd Zettel rechtzeitig zu Schulbeginn die Treppe freigeben konnten.

Zum Seitenanfang